Bearbeitet und © :
1998 - 2013 by JOCHEN GROSSE

Stand: 01.01.2013

 

....HIER zur Startseite   

Anfahr Web-LINK:

In unserer Homepage suchen:  

 

 

>

 

 

                                                                     Erfahrungen , auch Aussendienst , seit 1978                                               
 Jochen Grosse , Baulaser- & Nivelliertechnik , Johannes-Pellen Str.1 , D-41844 Wegberg , 0049-(0)-2431-71893  
  

Mindestanforderung Mails

Kontaktformulare

Geschäftszeiten

Impressum-AGB-rechtliches

Facebook-gefällt mir

Gesetzliche Neudefinition bei Email-Geschäftsbriefen

Wehrte Internetnutzer, sofern sie mit uns über:

Kontaktformulare

 

in Kontakt treten möchten , bitten wir sie mit zu vermerken:
Name,
Firmierung,
Ansprechpartner,
Straße , Hausnummer
Postleitzahl
und Ort,
sowie eine
Telefonnummer für Rückfragen
anzugeben.

Nicht das sie bei fehlgeleiteter Anfrage in unten angeführte Abmahnfalle geraten.
Auch macht es uns eine Nachfrage und die Erstellung eines Angebotes leichter.

Grund für die neuen Anforderungen in geschäftlichen Emails sind die geänderten Wortlaute der
§37a HGB, §80 Abs. 1 S. 1 im AktG sowie §35a Abs. 1 S. 1 im GmbHG.

Hiermit möchten wir Sie auf eine wichtige Gesetzesänderung aufmerksam machen,
welche für alle Unternehmen Auswirkungen auf den geschäftlichen E-Mail-Verkehr zur Folge hat.

Zum 01.01.2007 ist seitens des Gesetzgebers eine Neudefinition für die gesetzlichen Vorschriften an Geschäftsbriefe erfolgt.
Nach dieser neuen Regelung ist nun neben der Geschäftskorrespondenz in Papierform (Briefe, Rechnungen, Bestellungen, etc.)
auch über Telekommunikationssysteme erstellte bzw. übermittelte Korrespondenz als Geschäftsbrief anzusehen
und erfordert somit die Angabe der jeweiligen Pflichtinformationen.

Für den geschäftlichen E-Mail-Verkehr ergibt sich somit die Notwendigkeit, in E-Mails die entsprechenden Informationen
wie beispielsweise die Handelsregisternummer, den Sitz sowie je nach Rechtsform die Geschäftsführer oder
Vorstände eines Unternehmens mit zu übermitteln.
Nicht im Handelsregister eingetragene Unternehmen müssen beispielsweise immer den Vor- und Zunamen des Inhabers angeben.

Bei Nichteinhaltung der gesetzlichen Vorgaben an einen Geschäftsbrief droht neben Zwangsgeldern von bis zu EUR 5000,00
auch die gezielte Abmahnung aufgrund fehlender Pflichtangaben - die Folge ist die Berechnung von Abmahngebühren
oder "Aufwandsentschädigungen", wie man sie bisher beispielsweise bei fehlenden Angaben zur Mehrwertsteuer
bei Preisauszeichnungen kennt!

Zur Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften sowie zur Vermeidung von unnötigen Kosten empfehlen wir daher,
für den E-Mail-Verkehr Ihres Unternehmens möglichst umgehend eine Ergänzung der jeweiligen Angaben,
z.B. in Form einer angepassten Mailsignatur, vorzunehmen!

Alle Preise in EURO zzgl der gesetzlichen MwSt & Versandkosten ect , alle Angaben (auch technische) ohne Gewähr/Richtigkeit und vorbehaltlich.

[Mindestanforderung Mails]